Allgemeines

Preise

Veröffentlicht am
Da jeder Köcher ein Unikat ist und sich immer auch im Arbeitsaufwand, in der Holzart, im Aussehen, etc. unterscheidet, ist es schwer Preise anzugeben. Darüber hinaus ist meine Motivation eindeutig das Werkeln mit Holz und nicht um damit viel Geld zu verdienen. Die Preisgestaltung kommt also eher "aus dem Bauch" heraus und richtet sich auch danach was sich ein Interessent leisten kann.
Hier dennoch zur Orientierung (exkl. ggf. Versand) inkl. zwei Jahren Garantie...

AAschköcher aus Apfelbaum 69,00 €

AAschköcher_Apfel_9 Pfeile

Rückenköcher aus Wildkirsche 159,00 €

RüKö_Wildkirsche

Weiteres aus Holz

Pfeilekratzer

Veröffentlicht am
Bei meinen Arbeiten stoße ich immer wieder auf interessante Astformationen und schöne Rehgeweihe, die sich gut als Griff für bestimmte Produkte eigenen.
Was liegt also näher als diese mit einem Edelstahlschaft zu versehen und fertig ist das "Suchinstrument". Wer ohne in Wald und Wiese zum Schießen geht ist entweder Weltmeister oder steinreich. Ich habe immer einige Teile in verschiedenen Längen und Griffstärken lagernd. Preise liegen so zwischen 7,50 € und 20,00 €.
Nachhaltigkeit

Wo kommt das Holz her und wie ist es bearbeitet?

Veröffentlicht am
Ich verwende fast ausschließlich Hölzer die als Abfall anfallen oder von der Natur selbst „aussortiert“ wurden (z.B. Bruchholz).
Meist handelt es sich dabei um Obstgehölze und Laub-Harthölzer aus den Forsten rund um meinen Wohnort.
Wenn ich manchmal Hölzer verwende, die in meiner Gegend nicht wachsen (aktuell z.B. Olive und Palisander), sind das entweder Geschenke von Freunden oder alte Möbelbretter bzw. sonstiges recyceltes Material.
Bei der Holzauswahl für meine Köcher ist es mir wichtig, dass kein Baum oder Strauch extra gefällt wird und dass keine langen Transportwege nötig sind (Stichwort CO2-Vermeidung).
Für die Flächenbehandlung verwende ich ausschließlich natürliche Wachse und Öle. Für gelegentliche Lackierungen kommen nur wasserlösliche Lacke, die mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet sind, zum Einsatz.
Für Verklebungen verwende ich in der Regel normalen, umweltverträglichen Weißleim.
Es gibt allerdings (nur bei Rückenköchern) Stellen mit extrem kleiner Kontaktfläche und sehr hoher Belastung. Hier komme ich um einen Zweikomponentenkleber (Harz und Härter) einfach nicht herum. Langlebigkeit und hohe Qualität sind schließlich auch Faktoren, die zur Nachhaltigkeit eines Produkts beitragen.
Allgemeines

Auftragsarbeiten mit eigenem Holz

Veröffentlicht am
Immer mal wieder werde drauf angesprochen, ob ich denn nicht auch Köcher aus Hölzern herstellen könnte, die mir der Interessent aus seinem eigenen Garten oder Wald übergibt.
Grundsätzlich mache ich das gerne. Ich muss das Rohholz inkl. Rinde allerdings vorher sehen, ich muss die Eigenarten des Holzes aus Erfahrung kennen und ich muss wissen, wie lange der Holzeinschlag her ist und wie das Holz seither gelagert wurde. Ich kann keine Garantie über das Gelingen abgeben (Astlochrisse/Trocknungsrisse) und schon gar keine Garantie dafür übernehmen, ob das Endprodukt dann auch im Auge des Betrachters Gefallen findet. Lass uns deshalb vorher darüber reden.
Nicht zuletzt geht’s auch um’s Bezahlen . Bevor ich anfange, müssen wir uns zumindest über eine Anzahlung geeinigt haben (wenn wir uns nicht gut kennen). Ich hoffe hier sehr auf Dein Verständnis.